Was bedeutet DJK Weidenau? Das Kürzel DJK steht für "Deutsche Jugendkraft".

Den Dachverband der DJK gibt es seit 1920. Die ersten Vereine wurden schon etwas früher gegründet. Begonnen hat alles durch ein paar katholische Jugendliche, die Sport treiben wollten und sich zu einem Verein zusammenschlossen.
1935 nach der Machtergreifung der Nazis wurde der Verband verboten, dessen Vorsitzende, viele Anhänger und Funktionäre ermordet oder in Konzentrationslager verschleppt.
1947 wurde der Bundesdachverband neu gegründet, nachdem sich einige Vereine bereits wieder im Sportbetrieb befanden.
Die DJK Weidenau besteht seit 1914 und wurde kurz nach dem Kriege weiter betrieben. Erfolge wurden zuerst in der Leichtathletik, dann im Tischtennis erzielt. Die Tischtennisjugend war über Jahre das Steckenpferd der DJK-Weidenau. Einige Tischtennisgrößen haben bei der DJK Weidenau Tischtennis-Jugendabteilung ihre ersten Schritte getan und ihre Grundausbildung erhalten. Eine Deutsche Vizejugendmeisterschaft 2007 war der erfolgreichste Schritt der Abteilung. Aus finanziellen Gründen wurde die Jugendarbeit in der Abteilung aufgegeben, nachdem diese ohne Großsponsoren nicht mehr zu finanzieren war.

Heute ist die DJK Weidenau 1914 e. V. nicht nur ein Sportverein, sondern hat sich auch zu einem Dienstleister im Sport entwickelt. Auf den nächsten Seiten erfahren Sie noch mehr über uns.

 

logo